© Haus und Grund Quierschied
Über den Verein Der Haus- und Grundeigentümerverein Quierschied verdankt seine Gründung und weitere Existenz einiger weitsichtiger und beherzter Haus- und Grundeigentümer, die erkannt hatten, dass innerhalb der bestehenden Gesetze für den einzelnen Eigentümer kaum Chancen bestanden, seine berechtigten Interessen alleine durchzusetzen. Nur ein Zusammenschluss vieler Haus- und Grundeigentümer in einer starken Vereinigung bot und bietet einen Schutz und auch die Möglichkeiten, die Interessen aller Eigentümer wirksam zu vertreten.. So fand die erste Vereinsgründung etwa im Jahre 1928 oder noch etwas früher statt. Unterlagen aus der Gründungszeit und den darauf folgenden Jahren sind leider kaum noch auffindbar. In der Nazizeit von 1933 bis 1945 machten die Gleichschaltungsgesetze des damaligen Regimes jede weitere Vereinsarbeit unmöglich. Der Verein war in dieser schweren Zeit somit faktisch nicht mehr existent. Erst nach dem Kriege und der nachfolgenden Besatzungszeit durch die Siegermächte, war es dann am 25.09.1950 wieder soweit, dass der Haus- und Grundbesitzerverein erneut gegründet wurde. Seine damalige Bezeichnung lautete: „Haus-, Wohnungs- und Grundbesitzerverein des Saarlandes e.V. Bezirk Quierschied“. Maßgeblichen Anteil an der Neugründung hatte der damalige Landesverbandsvorsitzende Justizrat Dr. Fritz Hoffmann. Dass auch damals schon die Hauseigentümer große Probleme mit dem Vermieten hatten und beinahe rechtlos waren, bezeugt ein Aufruf wie: „An alle Haus- und Ruinenbesitzer“. Zu dieser Zeit gab es noch immer die seit dem Krieg bestehende Wohnung- und Zwangsbewirtschaftung. Spezielle Probleme gab es damals in Quierschied auch durch den Betrieb einer Kadaververwertungsfabrik mit enormen Belästigungen der Bürger sowie durch den wegen erhöhtem Energiebedarf auch unter Quierschied forcierten Kohleabbau mit gravierenden Bergschäden an Gebäuden bis hin zum Totalschaden. Noch ein speziell saarländisches Problem, das alle Hausbesitzer betraf, war das damalige so genannte „Lastenausgleichsgesetz“. Spätestens da wurde vielen Eigentümern klar, dass nur eine starke Gemeinschaft einen relativen Schutz für den Einzelnen bieten konnte und auch in der Lage war, an die damalige Saarregierung Forderungen zum Schutz aller Eigentümer zu stellen und diese auch durchzusetzen. All dies waren Gründe dafür, dass die Mitgliederzahl des Vereins sehr schnell wuchs und dass man gleich als eigenständiger Verein dem Landesverband beitrat. Probleme für die Hausbesitzer gibt es auch heute noch mehr als genug. Es sind einerseits die Mietgesetze, die den Mieter gegenüber dem Vermieter bevorzugen, es sind die Bestimmungen des Nachbarschaftsrechtes und aktuell auch die Neuerungen im Erbrecht und durch die Energieeinsparverordnung (z.B. Energieausweis u.s.w.). Wegen der chronischen Unterdeckung der kommunalen Finanzen wird ständig versucht durch ausufernde kommunale Abgaben oder ungerechte Straßenausbaubeiträge auf diese Weise die Kassen wieder aufzufüllen, was aber die Hauseigentümer besonders stark belastet. Eine Organisation wie der Haus- und Grundeigentümerverein ist somit auch heute wie schon früher unverzichtbar für den Einzelnen wenn es um Beratungen und Klärung von Rechtsfragen rund um die Immobilie geht. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Mitgliedern bei ihren Problemen und deren Lösung mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Der Haus- und Grundeigentümerverein Quierschied hatte in seiner Blütezeit, als in Quierschied noch sehr viele Bergschäden zu regulieren waren, fast tausend Mitglieder. Nachdem die Bergschadensabwicklungen nun aber so gut wie zu Ende sind, zählte man Anfang 2008 doch immerhin noch über 500 Mitglieder. Davon sind mehr als 70 Mitglieder außerhalb von Quierschied, insbesondere in Merchweiler ansässig. Seit 2007 beträgt der Mitgliedsbeitrag 30,- € im Jahr. Dafür hat man als Mitglied das Recht, kostenlose Beratung in Anspruch zu nehmen und man erhält monatlich eine Zeitung mit wichtigen Informationen und Ratschlägen vom Landesverband. Darüber hinaus war und ist der Verein weiterhin bestrebt, seine Mitglieder durch Fachvorträge, die jährlich in unregelmäßigen Abständen von kompetenten Fachleuten gehalten werden und stets aktuelle Themen behandeln, immer auf dem neuesten Wissensstand zu bringen, was insbesondere bei Gesetzesänderungen für den Hauseigentümer sehr wichtig ist. Selbstverständlich kam und kommt dabei auch die Geselligkeit nicht zu kurz, weil sie das Zusammengehörigkeitsgefühl im Verein stärken soll. In der Vergangenheit wurden z.B. jährlich Ein- und Mehrtagesfahrten angeboten und auch durchgeführt. Am bekanntesten ist dabei die Weihnachtsmarktfahrt am Nikolaustag. Dies soll auch zukünftig bei entsprechendem Interesse so weitergeführt werden. Im Jahre 2003 feierte der Verein mit einer Festveranstaltung seinen 75. Geburtstag. Liste der Vorsitzenden von Haus&Grund Quierschied e.V. seit 1950: 1950 - 1959 Karl Heck 1959 - 1977 Adam Schäfer 1977 - 1989 Lothar Hohenadel 1989 - 2005 Fridolin Kühn 2005 - Gerhard Quednau Herr Kühn ist seit 2005 Ehrenvorsitzender des Vereins
Startseite Impressum Zum Zentralverband Shop Anzeigen Kontakt: Startseite Aktuelles Chronik Vorstand Unsere Leistungen Rechtsberatung Beratungstermine Mitglied werden Mitglieder Zeitschrift Zu Ihrem Ortsverein Unser Landesverband Links Chronik Chronik Chronik